Rückblick 3. Dresdner UNICEF-Lauf

Füße

3. Dresdner UNICEF-Lauf zum Weltkindertag mit sensationellem Erfolg

– UNICEF-AG Dresden freut sich über 13.000 erlaufene Euro –

Kaum war der 3. Dresdner UNICEF-Lauf am 20.09.2015 zu Ende, wurden erste Stimmen auf Facebook laut: „Bitte nächstes Jahr wieder“ forderten einige Teilnehmer. Über ein besseres Feedback hätten wir uns nicht freuen können.

Der 3. Dresdner UNICEF-Lauf unter Schirmherrschaft der SG Dynamo Dresden fand wie schon 2013 im Waldpark Blasewitz statt – eine Veranstaltung, auf die wir lange hin gefiebert hat. „Wir wollten mit dem Lauf eine schöne Veranstaltung für Groß und Klein schaffen, bei der es darum geht, mit sportlichem Einsatz Gutes zu tun“, erklärt Sonja Kock, neben Natalie Mundt eine der Hauptorganisatorinnen des Laufs. „Wir haben uns viele Gedanken gemacht, wie der Lauf bei den Dresdnern ankommt und überlegt, was wir im Vergleich zu den letzten beiden Malen noch verbessern können.“

Als dann die Unterstützung der Sponsoren und des Schirmherren Dynamo Dresden sicher war, wurde es für das Organisationsteam noch wichtiger, viele Läufer zu mobilisieren. „Wir wollten die Sponsoren schließlich nicht enttäuschen“, sagt Sonja. „Mit ihrer Unterstützung konnten wir an verschiedensten Orten werben und somit eine Vielzahl von Menschen erreichen. Das hat uns wahnsinnig geholfen.“ Nachdem die Anmeldungen auf der eigens dafür erstellten Webseite zunächst eher schleppend stiegen, schossen sie mit einem Mal in die Höhe. „Es war unglaublich.“, erzählte Sonja „Auf einmal wurden es fast stündlich mehr Anmeldungen. Wir haben uns darüber sehr gefreut.“ Am Donnerstag vor dem Lauf waren es bereits 200 Anmeldungen. Am Tag selbst haben ca. 350 Menschen am Lauf teilgenommen. Damit haben alle Teilnehmer des Laufes einmal mehr deutlich gezeigt, wie wichtig ihnen die Flüchtlingshilfe für notleidende Kinder ist.

Neben Schulklassen, Firmenteams und Vereinen unterstützten viele Privatpersonen mit ihren erlaufenen Runden und den jeweiligen Spenden unser Projekt „Mobile Klassenzimmer für Flüchtlingskinder“ mit einem großartigen, vorläufigen  Spendenbetrag von insgesamt mehr als 12.000 Euro. Konkret wurde für „Schulen-in-der-Kiste“ gelaufen. Das sind Kisten, die mit Schulmaterial für 40 Kinder bestückt sind und für 189 Euro bereitgestellt werden können. Bildung ist für die Kinder besonders wichtig, da in den Ländern durch den Krieg die Hälfte aller Kinder keinen Zugang mehr zu Bildung haben und den ihnen damit ihre Perspektive und Zukunft genommen wurde.

Ein Läufer ermutigte sogar zum Ende der Veranstaltung noch einmal alle Teilnehmer zu einer symbolischen Abschlussrunde und damit zu einer erhöhten Spende. Mit schwungvoller Musik von DJ Sandro Schab, eine Ausstellung zur UNICEF-Nothilfe, Infoständen der BKK und UNICEF, Kinderschminken und Spiel und Spaß gab es ein buntes Rahmenprogramm für Groß und Klein.

Insgesamt war dieser Sonntag zum Weltkindertag ein großer Erfolg für die Arbeitsgruppe. „Es ist fantastisch! So viel haben wir selten bei einer einzelnen Veranstaltung eingenommen. Wir sind überglücklich, damit so vielen Flüchtlingskindern schulische Bildung ermöglichen zu können“, sagt Anne Bibas, Leiterin der UNICEF-AG Dresden.

Ein Höhepunkt des Tages war das Treffen mit Dynamo-Star Christian Fiél. Der ehemalige Spieler und Jugendtrainer unterstützte die Siegerehrung und die Tombola, bei der die Läufer tolle Sachpreise ihres Lieblingsvereins gewinnen konnten. Als es anfing zu regnen, hatten seine Fans die Möglichkeit unter dem UNICEF-Zelt hautnah ihre Fragen zu stellen, Autogramme zu bekommen und Fotos zu schießen. Jeder Läufer freute sich zudem über eine Urkunde und eine Keksmedaille der Kexerei.

Es war ein rundum gelungener, erfolgreicher Tag und die UNICEF-Arbeitsgruppe Dresden bedankt sich herzlich bei allen Besuchern, Sponsoren, freiwilligen Helfern und natürlich bei all den hochmotivierten Läuferinnen und Läufern!

 

Foto 20.09.15, 11 02 11

26X-101

UNICEF-Dynamo-Fiel-lowres-6538

 

 

Advertisements